Börse Express – DGAP-Adhoc: MAX Automation SE (ISIN: DE000A2DA588 / WKN: A2DA58): The share capital increase was resolved with the rights issue of 11,783,766 new shares (German)

MAX Automation SE (ISIN: DE000A2DA588 / WKN: A2DA58): Bezugsrechtskapitalerhöhung von 11.783.766 neuen Aktien beschlossen

DGAP-Ad-hoc: MAX Automation SE / Schlagwort(e):
Kapitalmaßnahme/Kapitalerhöhung
MAX Automation SE (ISIN: DE000A2DA588 / WKN: A2DA58):
Bezugsrechtskapitalerhöhung von 11.783.766 neuen Aktien beschlossen

28.03.2022 / 08:20 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

AD HOC MITTEILUNG (GEMÄß ARTIKEL 17 MAR)

NICHT ZUR DIREKTEN ODER INDIREKTEN VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER
WEITERLEITUNG IN DIE ODER IN DEN VEREINIGTEN STAATEN (EINSCHLIESSLICH IHRER
TERRITORIEN UND BESITZUNGEN, JEDES BUNDESSTAATES DER VEREINIGTEN STAATEN UND
DES DISTRICT OF COLUMBIA), KANADA, AUSTRALIEN, JAPAN, SÜDAFRIKA ODER
SONSTIGE JURISDIKTIONEN, IN DENEN EINE SOLCHE VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG
ODER WEITERLEITUNG RECHTSWIDRIG SEIN KÖNNTE. BITTE LESEN SIE DIE WICHTIGEN
HINWEISE AM ENDE DIESER MITTEILUNG.

MAX Automation SE (ISIN: DE000A2DA588 / WKN: A2DA58):
Bezugsrechtskapitalerhöhung von 11.783.766 neuen Aktien beschlossen

Düsseldorf, 28. März 2022 - Der Verwaltungsrat der MAX Automation SE (die
"Gesellschaft") hat heute eine Bezugsrechtskapitalerhöhung aus genehmigtem
Kapital gegen Bareinlagen und eine Sacheinlage beschlossen. Insgesamt werden
in teilweiser Ausnutzung des genehmigten Kapitals der Gesellschaft
11.783.766 neue, auf den Namen lautende Stückaktien, mit einem rechnerischen
Anteil am Grundkapital von je 1,00 Euro ausgegeben, wobei für jeweils fünf
bestehende Aktien zwei neue Aktien erworben werden können. Dadurch erhöht
sich das Grundkapital der Gesellschaft von 29.459.415,00 Euro um
11.783.766,00 Euro (entsprechend rund 40,00 % des derzeitigen Grundkapitals)
auf 41.243.181,00 Euro. Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2021 in
vollem Umfang gewinnberechtigt.

6.481.072 neue Aktien werden von der Gesellschaft und COMMERZBANK
Aktiengesellschaft den Aktionären der Gesellschaft (mit Ausnahme der
Hauptaktionärin der Gesellschaft Günther Holding SE und ihren verbundenen
Gesellschaften ("Günther Holding")) gegen Bareinlage im Wege mittelbarer
Bezugsrechte zu einem Bezugspreis in Höhe von 4,24 Euro je neuer Aktie
("Bezugspreis") angeboten.

Günther Holding werden unmittelbare Bezugsrechte gewährt. Günther Holding
hat sich bedingungslos und unwiderruflich verpflichtet, ihre Bezugsrechte
für ihre bestehenden Aktien in Höhe von rund 45,00 % des Grundkapitals der
Gesellschaft vollumfänglich auszuüben und 610.963 Aktien an der ZEAL Network
SE ("ZEAL") als Sacheinlage einzubringen, was einem 2,73%-Anteil an der ZEAL
entspricht. Die Zahl der auf diesem Weg von der Günther Holding
einzubringenden ZEAL Aktien wurde auf der Grundlage des Bezugspreises im
Verhältnis zum Schlusskurs der ZEAL Aktie auf Xetra zum Börsenschluss am 25.
März 2022, der 36,80 Euro betrug, festgelegt und hierbei auf die nächste
ganze Zahl von ZEAL-Aktien aufgerundet. Günther Holding wird demnach rund
0,1152 ZEAL-Aktien je neue Aktie der Gesellschaft einbringen (das
"ZEAL-Aktienverhältnis").

Günther Holding hat sich weiterhin bedingungslos und unwiderruflich
verpflichtet, sämtliche neuen Aktien, für die von den anderen Aktionären
keine Bezugsrechte ausgeübt worden sind, ebenfalls gegen eine Sacheinlage in
Form weiterer Aktien an der ZEAL von mindestens gleichem Wert, berechnet auf
der Grundlage des ZEAL-Aktienverhältnisses, zu übernehmen. Unter der
Annahme, dass Günther Holding sämtliche neuen Aktien zeichnet, kann dies
letztlich nach Durchführung der Sacheinlage zu einer Beteiligung der
Gesellschaft an ZEAL in Höhe von maximal rund 6,06 % führen.

Die Bezugsfrist soll voraussichtlich am 30. März 2022 beginnen und am 12.
April 2022 (jeweils einschließlich) enden. Die Bezugsrechte für die neuen
Aktien (ISIN: DE000A3MQRX9 / WKN: A3MQRX) sollen voraussichtlich vom 30.
März 2022 bis einschließlich am 7. April 2022, 12:00 Uhr MESZ im regulierten
Markt der Frankfurter Wertpapierbörse auf Xetra (nur ein Bezugsrecht oder
ein Vielfaches hiervon) und Xetra-Spezialist (auch Bruchteile von
Bezugsrechten) gehandelt werden. Alle von der Gesellschaft bereits
ausgegebenen Aktien werden voraussichtlich ab dem 30. März 2022 am
regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse "ex Bezugsrecht" notiert.
Die neuen Aktien sollen voraussichtlich am 21. April 2022 in die bestehende
Notierung am regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse sowie im
Teilbereich des regulierten Marktes mit weiteren Zulassungsfolgepflichten
(Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen werden.

Die Durchführung der Kapitalerhöhung steht unter dem Vorbehalt eines
voraussichtlich am oder um den 13. April 2022 auf Grundlage eines
Sacheinlageprüfungsberichts zu fassenden Bestätigungsbeschlusses des
Verwaltungsrats der Gesellschaft.

Die Gesellschaft strebt durch eine Erhöhung ihrer Eigenkapitalquote eine
Stärkung ihrer Kapitalstruktur an. Darüber hinaus bereichert die durch die
Sacheinlage erworbene Beteiligung an der ZEAL aus der Sicht der Gesellschaft
das Portfolio der Gesellschaft und leistet einen wertvollen Beitrag zur
Umsetzung ihrer neuen Strategie als Finanz- und Beteiligungsholding mit dem
Ziel, ein diversifiziertes Portfolio aus Unternehmen in Nischenmärkten mit
starken Cashflows und/oder hohen Wachstumsraten aufzubauen.

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung
zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren dar. Jedes Angebot
erfolgt ausschließlich durch und auf Basis eines von der Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zu billigenden und auf der
Internetseite der Gesellschaft ( www.maxautomation.com) zu
veröffentlichenden Wertpapierprospekts.

Kontakt:
Marcel Neustock
Beteiligungsmanagement
Tel.: +49 - 211 - 9099 110
[email protected]
www.maxautomation.com

Ansprechpartner für Medienvertreter:
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Tel.: +49 - 89 - 125 09 03 33
[email protected]
www.crossalliance.de

Disclaimer
Diese Mitteilung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung
zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten
Staaten, Kanada, Australien, Südafrika oder Japan oder in einer anderen
Jurisdiktion, in der ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung nicht
zulässig ist, oder gegenüber einer Person, der gegenüber ein solches Angebot
oder eine solche Aufforderung rechtswidrig ist. Die Wertpapiere, auf die
sich diese Mitteilung bezieht, wurden und werden nicht gemäß dem US
Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities
Act") registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten weder angeboten noch
verkauft werden, es sei denn, es liegt eine Ausnahme von den
Registrierungsvorschriften des Securities Act vor oder es handelt sich um
eine Transaktion, die nicht den Registrierungsvorschriften des Securities
Act unterliegt. Es wird kein öffentliches Angebot der Wertpapiere in den
Vereinigten Staaten stattfinden.

Diese Mitteilung wird ausschließlich an folgende Personen übermittelt und
richtet sich ausschließlich an: (a) Personen außerhalb des Vereinigten
Königreichs; oder (b) Personen, die qualifizierte Anleger im Sinne des
Artikel 2 der Verordnung (EU) 2017/1129 des Europäischen Parlaments und des
Rates vom 14. Juni 2017 über den Prospekt, der beim öffentlichen Angebot von
Wertpapieren oder bei deren Zulassung zum Handel an einem geregelten Markt
zu veröffentlichen ist und zur Aufhebung der Richtlinie 2003/71/EG, wie sie
Teil des nationalen Rechts des Vereinigten Königreichs durch den European
Union (Withdrawal) Act 2018 geworden ist, und die (i) Investment
Professionals, die unter Artikel 19 Absatz 5 des Financial Services and
Markets Act 2000 (Financial Promotion) (die "Verordnung") fallen; oder (ii)
"high net worth companies" und andere Personen, die unter Artikel 49 Absatz
2 Buchstaben a bis d der Verordnung fallen (wobei alle Personen gemäß (a)
und (b) oben zusammen als "relevante Personen" bezeichnet werden). Eine
Einladung, ein Angebot oder eine Vereinbarung zur Zeichnung, zum Kauf oder
anderweitigen Erwerb von Wertpapieren erfolgt nur mit relevanten Personen.
Personen, die keine relevanten Personen sind, sollten in keinem Fall im
Hinblick oder Vertrauen auf diese Mitteilung oder ihre Inhalte handeln.

In jedem Mitgliedstaat des Europäischen Wirtschaftsraums oder im Vereinigten
Königreich richtet sich diese Mitteilung nur an qualifizierte Anleger in
diesem Mitgliedstaat oder im Vereinigten Königreich im Sinne der
Prospektverordnung EU 2017/1129 (die "Prospektverordnung") oder der
Prospektverordnung (Verordnung (EU) 2017/1129, wie sie Teil des nationalen
Rechts des Vereinigten Königreichs durch den European Union (Withdrawal) Act
2018 geworden ist (die "UK Prospektverordnung"), und Personen, die keine
qualifizierten Anleger sind, dürfen nicht im Hinblick oder Vertrauen auf
diese Mitteilung oder ihrer Inhalte handeln.

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung
zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren dar. Das öffentliche
Angebot in Deutschland erfolgt ausschließlich durch und auf Basis eines zu
veröffentlichenden Wertpapierprospekts. Eine Anlageentscheidung hinsichtlich
der öffentlich angebotenen Wertpapiere der MAX Automation SE sollte nur auf
der Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen, der von der Bundesanstalt
für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligt wurde, wobei eine solche
Billigung nicht als Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen
ist. Der Wertpapierprospekt wird vor Beginn des öffentlichen Angebots
veröffentlicht werden und wird auf der Internetseite der MAX Automation SE (
www.maxautomation.com) kostenfrei erhältlich sein.

---------------------------------------------------------------------------

28.03.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

   Sprache:        Deutsch
   Unternehmen:    MAX Automation SE
                   Breite Straße 29-31
                   40213 Düsseldorf
                   Deutschland
   Telefon:        +49 (0)211 90991-0
   Fax:            +49 (0)211 90991-11
   E-Mail:         [email protected]
   Internet:       www.maxautomation.com
   ISIN:           DE000A2DA588
   WKN:            A2DA58
   Börsen:         Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
                   Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,
                   Stuttgart, Tradegate Exchange
   EQS News ID:    1309737

   Ende der Mitteilung    DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1309737 28.03.2022 CET/CEST
 ISIN  DE000A2DA588

AXC0081 2022-03-28 / 08:21

See also  Lidl Regulates Succession

Copyright dpa-AFX business news GmbH. All rights reserved. No redistribution, republication or permanent storage is permitted without the prior express consent of dpa-AFX.

Leave a Reply

Your email address will not be published.